Tipps und Tricks

Damit es beim Event auch klappt hier ein paar wichtige Infos für euch.

Die Hauptstimme wird ausgeblendet und von dem „Karaok“ Sänger –  Sängerin  live gesungen.
Die Multiplayer spielen also die Songs zusammen mit Songtexten synchron auf z.B. Flatscreens; Leinwänden etc. ab. Die Gesangseinsätze werden dann Silbe für Silbe vorgegeben. Der Text braucht nur noch abgelesen werden und los geht es mit der Gesangskunst. Am meisten Spaß macht es mit Tonlagen die Hall und Echoeffekte schon mit integriert haben.

Bei Karaoke kommt es nicht darauf an, ob ein Sänger oder eine Sängerin gut singt oder nicht. Es ist ein reiner Partyspaß und Konkurrenz unter den Akteuren gibt es nicht. Oft erlebt man bei Karaokepartys Dinge die man nicht erwarte hat und lernt auf dieser z.B. ein verborgenes Talente kennen. Wenn erst einmal das Eis gebrochen ist läuft es ganz einfach. Nach dem ersten Song ist meistens die Angst verflogen und man möchte weiter und weiter singen!

Wie binde ich die Gäste am besten in die Veranstaltung ein ?

Am besten durch das Aufstellen eines zweiten Karaokebildschirms z.B. durch einen 2.TV; TFT; Flatscreen oder einer Großbildleinwand. Die übrigen Gäste können dann optimal mitsehen & mitsingen. Das trägt wesentlich zur Steigerung der Stimmung bei.

Verwendet  auf alle Fälle eine kontrastreiche Bilddarstellung das macht sehr viel aus! Idealerweise ist die Sicht der Texte am besten ab einer Entfernung von ca. 7 – 10 Metern.

 

Öffentliche Karaokepartys  organisieren… natürlich! Aber vorsicht…..

Bei der Planung und Durchführung von öffentlichen oder gewerblichen Karaoke-Veranstaltungen sind die jeweils gültigen GEMA- Regelungen unbedingt zu beachten. Etwaige Ansprüche Dritter (z.B. GEMA) gehen immer zu Lasten des Veranstalters. Also immer nach der Devise handeln erst informieren dann feiern.

Mehr Informationen zu diesem Thema findet ihr unter folgendem Link: www.gema.de/musiknutzer/


Für eine erfolgreiche Karaokeparty braucht man das richtige Karaoke-System! 

Benötigtes TV-Gerät: Alle TV-Geräte mit einem AV-Eingang (gelber Cinch Anschluss alte Geräte) oder mit einer Scart Buchse können verwendet werden. Am besten ist aber ein Gerät mit HDMI Eingägnen (Achtung ! Bei vielen TV-Geräten lässt sich der AV-Kanal oder Video-Kanal nur über die Fernbedienung einschalten.) TV-Geräte mit nur einem Antenneneingang sind nicht geeignet !

Anschlüsse die eine Tonanlage haben sollte: In der Regel haben Karaoke Player Cinch Ausgänge, das sind dieselben Ausgänge die Audio CD-Player haben. Man muss nur darauf achten, dass die Stereoanlage einen AUX-, CD-, Line- oder Tape-Eingang hat, an dem der Karaoke Player angeschlossen werden kann. Übrigens für Mischpulte gilt dasselbe! Achten Sie darauf dass nicht versehentlich am Phono Eingang die Kabel angeschlossen werden, das ist der Plattenspielereingang sonst klingt es nur übersteuert! In der Regel sind Karaoke Player mit Mikrofon Eingängen versehen. Meist können so bis zwei Mikros angeschlossen werden. Effekt sind oft schon eingebaut (Hall, Echo).

Handelsübliche  DVD Player besitzen meist keinen Mikroeingang! Achten Sie beim Kauf  eines DVD Players deshalb darauf, ob ein Mikrofoneingang vorhanden ist. Wenn dies nicht berücksichtigt wird sind meist weitere Geräte wie Mischpult (Karaokemixer) und Effektgerät notwendig.

Noch eins: Bei Elektronikläden gibt es schon oft günstige Anlagen mit Karaoke Funktion. Überzeugen Sie sich vor einem Kauf davon, dass die Geräte mindestens einen Video- besser VGA und idealerweise HDMI Ausgang als auch Mikrofoneingänge besitzen. Sollte nur ein Mikroeingang vorhanden sein handelt es sich meist um ein Playback Gerät. Bei diesen Geräten kann man zwar  Playback CDs abspielen kann aber keinen Text am TV-Gerät sehen!

Video Ausgang: Der Video- VGA- HDMI Ausgang gibt bei Karaoke Playern in der Regel maximal für zwei TV-Geräte das Signal aus. Werden einmal mehrere TV-Geräte benötigt brauchen Sie zusätzlich einen weiteren Video-VGA- HDMI Verteiler mit Signalverstärkung.

Welches Mikrofon soll man benutzen ?

Der beste Abstand zu einem Gesangsmikrofon ist ca. 3-5 cm. Jeder der singt sollte sein eigenes Mikrofon haben sonst klingt es einfach nicht gut! Idealerweise singt man mit einem drahtlos Mikrofon dieses verschafft den nötigen Freiraum und wirkt professionell. Funkmikrofone finden Sie bei uns unter der Rubrik Tonanlagen oder Karaokeanlagen mieten.